Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Killesberghöhe Magazin

Der Killesberg, wie die Stuttgarter den Höhenpark meist einfach nennen, ist eine der abwechslungs- reichsten Grünanlagen Stuttgarts und ein bedeuten- des Gartendenkmal. An den Park grenzten früher die Hallen der Messe Stuttgart an. Für die Landeshaupt- stadt war es ein großes Glück, als die Messe mehr Platz brauchte und am Flughafen ihr neues Domizil, die Landesmesse Stuttgart, baute. Auf dem ehemali- gen Messegelände konnte so die neue Mitte des Killes- bergs entstehen. Auf rund 35.000 Quadratmetern ist das neue Stadtquartier Killesberghöhe mit viel Ringen um anspruchsvolle Architektur, nachhaltige Nutzung gerade auch in Hinblick auf Wohlfühl- faktoren sowie Einbeziehen der Bürgerschaft in Form von Beteiligungsrunden gewachsen. Die hohe städtebauliche Qualität dieses Quartiers unterstreicht überdies die Deutsche Ge- sellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB), die dem Viertel, übrigens erstmals in Deutsch- land, das Zertifikat „Quartier in Gold“ verlieh. Die Killesberghöhe ist ein wirklich voll und ganz gelungenes Stadtquartier. Die Mischung von Wohnen und Arbeiten, Gastronomie und Einkaufen, Kinderbetreuung und medizinischer Versorgung, Zusammenleben von Jung und Alt im Kontext mit beeindruckender Architektur, hervorragender Anbindung an den öffentli- chen Nahverkehr sowie an Autobahnen und Bundesstraßen macht das Quartier zu einem Platz, an dem es sich besonders gut wohnen und arbeiten lässt. Darüber hinaus haben die Infrastrukturangebote des Zentrums Killesberg positive Auswirkungen auf die angrenzen- den Stadtteile. Beispielhaft sei hier die Bedeutung der Nahversorgung gerade für die um­ liegenden Wohngebiete aufgeführt. Mit der Verwirklichung dieses Stadtteils ist den Verantwortlichen im Rathaus, dem Investor und der Bürgerschaft ein wegweisendes Modell für Arbeiten und Wohnen gelungen. Ein Vorbild für die Entwicklung von lebendigen Stadtquartieren, die die heutigen und morgigen Anforderungen der Menschen an ihren Lebensmittelpunkt erfüllen. Allen Einwohnerinnen und Einwohnern der Killesberghöhe, den dortigen Unternehmen sowie allen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich, dass sie diesen Stadtteil auch künftig mit so viel Herz und Engagement weiterentwickeln wie bisher und sich dort weiterhin wohlfühlen. Ihre Ines Aufrecht MIT HERZ UND ENGAGEMENT Ines Aufrecht, Direktorin Wirtschaftsförderung Stuttgart 7VORWORT

Seitenübersicht